Trekkingrucksack / Backpacker Rucksack

Trekkingrucksäcke gehören mit einem Volumen von 65-80 Litern zu den größten Rucksäcken, die angeboten werden.

Einsatz vom Trekkingrucksack bzw. Backpackerrucksack

Sie sind besonders für lange Aufenthalte weit ab von der Zivilisation geeignet, in denen eine zwischenzeitliche Versorgung nicht möglich ist und deshalb ein Großteil das Proviants mitgeführt werden muss. Im Gegensatz zum Kofferrucksack sind sie ergonomischer geformt und besitzen ein besseres Tragesystem, wodurch auch das Tragen über lange Strecken angenehm bleibt. Sie sollten absolut hochwertig gefertigt sein, weil sie extremen Belastungen durch Wind und Wetter ausgesetzt sind.

Trekkingrucksack Vorteile, Nachteile und Eigenschaften

Fast alle Trekkingrucksäcke haben eine Hubdeckel, der sich mit zwei verstellbaren Schnallen schließen lässt. In diesem Deckel befindet sich in der Regel ein Dokumentenfach, in dem sich Dokumente und Geld sicher aufbewahren lassen. Außerdem versteckt sich dort häufig die bei vielen Modellen integrierte Regenhülle, die bei Bedarf über den Rucksack gezogen werden kann. Das Hauptfach ist oben verschnürbar und sollte noch zusätzlich über einen Reißverschluss auf der Frontseite verfügen, weil dies die Zugänglichkeit zu den gepackten Sachen stark erleichtert. Beinahe alle Modelle besitzen ein abgesondertes Schlafsackfach, das sich normalerweise durch einen Reißverschluss sehr einfach mit dem Hauptfach verbinden lässt. Abgesehen von diesen wichtigsten Packfächern befinden sich je nach Ausführung noch zahlreiche weitere Befestigungsmöglichkeiten am Rucksack, z.B. Schnürung auf dem Deckel, Schlaufen für Stöcke, zusätzliche Seitentaschen oder kleine Zusatztaschen auf dem Hüftgurt. Manche Modelle verfügen sogar über ein abnehmbares Dayback, was sehr praktisch ist, wenn man sich doch einmal in eine Stadt verirrt und nicht das ganze Gepäck mit sich rumschleppen will. Das Herzstück des Rucksacks ist das Tragesystem, auf das gar nicht genug Wert gelegt werden kann. Ein Rucksack dieser Größenordnung kann beladen gut und gerne 15kg und mehr wiegen, eine Last die sich längerfristig nicht nur mit den Schultern tragen lässt, wenn man Verspannungen, Rückenschmerzen oder sogar ernsthafte Verletzungen vermeiden will. Es gilt daher die Last über einen gut gepolsterten und möglichst festen Hüftgurt zu 70-80% auf die Hüfte umzuverlagern. Dazu muss der Rucksack ordnungsgemäß eingestellt sein. Besonders wichtig ist zudem, dass die Rucksackkonstruktion zur Rückenlänge des Trägers passt, so gibt es z.B. Modelle die speziell für Frauen entwickelt wurden. Die Schultergurte sollten S-förmig und gut gepolstert sein, dies erleichtert das Tragen und erhöht die Beweglichkeit. Wie bei anderen Rucksackmodellen gibt es auch Trekkingrucksäcke mit Netzrücken, um Schwitzen zu vermeiden, durch das höhere Gewicht dieses Rucksacks fällt aber der Stabilitätseffekt bzw. Instabilitätseffekt, der durch die größere Entfernung der Last vom Körper verursacht wird größer aus als bei leichteren Modellen. Deswegen sollte bei der Anschaffung genau überlegt werden, in welchem Terrain man sich bevorzugt bewegen wird.

Im Vergleich zum Kofferrucksack, der für ähnliche Gepäckmengen ausgelegt sein kann hat der Trekkingrucksack folgende Nachteile:

– von oben zu befüllen – macht das Packen umständlich und es fällt schwer, auf Reisen Ordnung zu halten; Kleidung zerknittert.

– lässt sich nicht abschließen und so vor Diebstahl sichern –im Handel erhältst du jedoch Netze, in die du den Rucksack “einpacken” und somit vor dem Zugriff Unbefugter schützen kannst

Trekkingrucksack Fazit

Perfekt für diejenigen, die ihr Gepäck ständig herumtragen müssen (etwa auf längeren Trekking-Touren). Für alle, die sich auch mal längere Zeit am selben Ort aufhalten, jedoch weniger geeignet.

Backpacker Rucksack Empfehlung

4 Continents 85+10 von Outdoorer Rucksäcke

Trekkingrucksack Empfehlungen

Trek Bag 70 von Outdoorer Rucksäcke

ECLIPSE 60+10 Test von Deuter Rucksäcke

Aircontact Pro 55+15 SL von Deuter Rucksäcke

NADEL 80+20 Liter Test von Montis Rucksäcke

SHERPA 65+10 von High Peak Rucksäcke

Long March 70 Liter Test von AspenSport Rucksäcke

Minnesota von AspenSport Rucksäcke