Skip to main content

Wintertour Checkliste

Wie schon im vorherigen Blogbeitrag Outdoor Checkliste  erwähnt, ist diese nicht für alle Touren geeignet, vorallem nicht für jede Jahreszeit. Wintertouren und Outdoor – Touren in Hochgebirgsregionen erfordern zusätzliche Vorbereitung und dementsprechend weitere Ausrüstung. Man sollte vor allem auf Thermoausrüstung bei der Wintertour Checkliste achten und bestimmte Werkzeuge nicht vergessen, die normalerweise absolut unentbehrlich sind, um sich im Gebirge sicher bewegen zu können. Hier noch einiges davon, was bei solchen Anlässen noch zusätzlich mitgenommen werden sollte.

Wintertour Checkliste: Für eine Kletter-, Ski oder Hochgebirgstour sind folgende Gegenstände erforderlich:

  • Fleecehose
  • Daunen- bzw. kunstfaserisolierte Jacke, Hose und Fäustlinge
  • Thermostiefel
  • Wachs
  • Steigeisen
  • Eispickel
  • Gletscherbrille
  • Zusammenklappbare Schneeschaufel
  • Schneemesser und –säge
  • Lawinensuchgerät
  • Ski
  • Schneeschuhe

Survivalkit: Ja oder nein?

Stark umstritten ist die Frage, ob ein Survivalkit bei einer Wandertour unbedingt mitgeführt werden sollte oder ob seine Bedeutung nicht überbewertet wird. Es gibt dazu völlig unterschiedliche Meinungen, ob das nun zu einer Wintertour Checkliste gehört oder nicht. Da mag sich jeder seine eigene Meinung bilden. Das einzige, was sicher gesagt werden kann: Das Survivalkit hat nur dann einen Sinn, wenn es sich nicht im Rucksack befindet. Am besten sollte man es am Gurt befestigen. Bei einer Hochgebirgstour kann dies durchaus von Nutzen sein. Man sollte es allerdings nicht mit zu vielen nebensächlichen Sachen füllen, sondern nur mit absolut notwendigen. Ansonsten trägt man einfach einen zusätzlichen Beutel am Körper, der einem kaum nützt, aber die Bewegungsfreiheit stark einschränkt. Deswegen raten wir das Survivalkit nur mit den nützlichsten Gegenständen, wie Taschenmesser, Kompass, Feuerzeug, Verbandszeug, Streichhölzer, Feuerstarter, Zwirn und Salztabletten zu bepacken. Das alles sollte wasserdicht verpackt sein und am besten in einer leichten Blechdose am Körper getragen werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass obwohl das Survivalkit eine recht nützliche Sache ist, es auf keinen Fall ausreichende Sicherheit garantieren kann. Konzentriere dich lieber auf die Wanderausrüstung, dann brauchst du dich nicht nur auf das Survivalkit zu verlassen. Für Ergänzungen der Wintertour Checkliste sind wir natürlich jederzeit offen!


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *