Rucksack kaufen

Auf diese Details kommt es beim Rucksack kaufen an: Gewicht, Verarbeitung, Material, Befestigungsmöglichkeiten, Tragevolumen und Rucksackgewicht. Wir zeigen ihnen in einer Übersicht die Wesentliche Dinge, damit sie nicht den falschen Rucksack kaufen. Bitte beachten sie auch die Unterseiten der Rubrik Rucksack kaufen. Jetzt Rucksäcke vergleichen!

Rucksackgewicht

Ein entscheidender Punkt bei allen Modellen ist das Leergewicht des Rucksacks, besonders gilt dies jedoch für Rucksäcke, die im Sportbereich eingesetzt werden. Außentaschen sind oft praktisch, weil sie zusätzlichen Stauraum bieten und eine übersichtliche Bepackung erleichtern, andererseits erhöht sich dadurch das Gesamtgewicht etwas. Abgesehen davon sind Modelle ohne Außentaschen auch etwas billiger und robuster. Bei Kofferrucksäcken erhöhen Rollen das Gewicht des Rucksacks merklich. Wenn man den Rucksack die meiste Zeit schultert, sollte man vielleicht darauf verzichten, um nich einen zu schweren Rucksack zu kaufen.

Verarbeitung / Material

Da ein Rucksack bei häufigem Einsatz erheblichen Strapazen ausgesetzt ist, sollte er aus widerstandsfähigem Material gefertigt sein. Dies gilt insbesondere für Nähte und Tragriemen, die durch das beständige Auf- und Absetzen des Rucksacks am stärksten beansprucht werden. Am besten sollten die stark belasteten Stellen doppelt vernäht sein. Kaufen Sie auf keinen Fall einen Rucksack, der keinen robusten Eindruck macht, egal ob man Ihnen eine Garantie gewährt oder nicht, denn wenn er mitten auf der Strecke kaputt geht, hilft diese Ihnen auch nicht weiter. Außerdem sollten Schnallen und Reißverschlüsse leichtgängig und unempfindlich sein und Riemen gut durchlaufen. Zu berücksichtigen ist auch der sogenannte Pilling-Effekt, dieser entsteht, wenn Ihre Kleidung durch Scheuern an den Rucksackteilen beschädigt wird. Die sich dabei bildenden kleinen Knötchen werden im Englischen als „Pills“ bezeichnet. Infos zu den verschiedenen Rucksack Materialien finden sie auf einer Unterseite, damit sie den richtigen Rucksack kaufen.

Zwangsläufig wird man bei einem Ausflug auch mal in einen leichten Schauer geraten, deswegen ist es unerlässlich, dass der Rucksack bis zu einem gewissen Grad wasserdicht ist. Gegen stärkeren Regen besitzen die meisten großen Rucksäcke eine integrierte Regenplane. Falls diese nicht ohnehin schon vorhanden ist, sollte sie zusätzlich erhältlich sein. Der Rucksack muss ansonsten auch von unten gut gegen Nässe geschützt sein, damit man ihn bei Pausen ohne Probleme ins feuchte Gras stellen kann.

Ein weiterer Punkt der nicht außer Acht gelassen werden sollte ist die Farbechtheit des Materials. Und dies gilt nicht nur für diejenigen, die Wert auf die äußere Erscheinung des Rucksacks legen. Durch die Sonne ausgebleichte Farben sind nicht sehr schön und lassen das gute Stück schnell alt aussehen. Viel schlimmer aber ist es, wenn die Farbe des Rucksacks durch den auftretenden Schweiß beginnt auf die Kleidung des Trägers abzufärben. Selbiges gilt für den Fall, dass der Rucksack einmal nass werden sollte. Dieses Problem wird bei Markenrucksäcken kaum auftreten, sollte aber trotzdem nicht außer Acht gelassen werden.

Befestigungsmöglichkeiten

Je nach Ausführung gibt es eine Reihe verschiedener Befestigungsmöglichkeiten an einem Rucksack, die häufig exakt auf einen bestimmten Verwendungszweck abgestimmt sind. So besitzen Wanderrucksäcke z.B. sehr oft Schlaufen an denen sich Stöcke befestigen lassen, Kletterrucksäcke hingegen solche für Seile oder Daisy Chains,… Generell ist es jedoch nicht zu empfehlen viele Gegenstände außen am Rucksack zu befestigen, weil dies einerseits die Stabilität des Rucksacks aus dem Gleichgewicht bringen kann und Sie sich andererseits in unwegigem Gelände leicht an irgendetwas verhaken könnten.

Tragevolumen und Tragegewicht

Rucksäcke gibt es in verschiedensten Größen. Die Wahl des richtigen Volumens hängt vom jeweiligen Verwendungszweck des Rucksack ab. Grundsätzlich gilt, dass der Rucksack ausreichend Platz für alle wichtigen Gegenstände bieten muss, die mitgenommen werden müssen. Eine Abstufung lässt sich in etwa wie folgt vornehmen: eintägige Wanderung – ca. 30 Liter Volumen, mehrtägige Wanderungen mit Zwischenstopps in Hütten etc. – von 45 Litern aufwärts, mehrtägige Wanderungen ohne Versorgungsstopps – mindestens 65 Liter Volumen. Diese Einteilung ist ohne Zweifel anfechtbar und soll nur einen sehr groben Anhaltspunkt geben. Das für den jeweiligen Einsatzzweck am besten geeignete Volumen muss individuell bestimmt werden.

Was das maximal tragbare Gewicht betrifft, ist es selbstverständlich, dass man in Rucksäcken ohne vernünftiges Tragesystem auf Dauer keine schweren Gegenstände transportieren kann. Für Rucksäcke, die ein solches besitzen, gibt es unterschiedliche Meinungen. Während die Bundeswehr bis zu einem Drittel des Körpergewichts als maximales Transportgewicht für realistisch hält, empfehlen Fachleute, dass das Höchstgewicht eines Rucksack ein Viertel des Körpergewichts nicht überschreiten sollte, wenn man sich komfortabel und ohne große Einschränkungen der Bewegungsfreiheit fortbewegen will.

Rucksackdesign

Es gibt inzwischen sehr viele unterschiedliche Rucksackdesigns. Man sollte sich beim Rucksack Kaufen jedoch nicht vom Aussehen eines Geräts leiten lassen, sondern sich allein auf die gewünschte Funktionalität konzentrieren. Wenn man mit einem Rucksack länger unterwegs ist, sieht ohnehin auch das schönste Modell nach einer Weile nicht mehr allzu ansehnlich aus.

Jeder größere Rucksack sollte ein Dokumentenfach besitzen, in dem sich Wertsachen wie Geld und Pass sicher verstauen lassen. Ein abtrennbarer Bereich im Hauptfach ist günstig, um z.B. schmutzige oder feuchte Kleidung vom übrigen Gepäck fernzuhalten. Von Vorteil ist zudem eine integrierte Regenhülle. Der wichtigste Punkt ist selbstverständlich ein hochwertiges Tragesystem, das den Großteil des Gewichts auf die Hüfte verlagert und somit eine komfortable Fortbewegung möglich macht. Dabei sollte man auf S-förmig konstruierte Schultergurte achten, da diese die Bewegungsfreiheit der Arme erheblich erhöhen. Eine weitere Wahlmöglichkeit besteht bei der Rückenpolsterung. Netzrücken verbessern die Ventilation und mindern dadurch das Schwitzen, während ein Rucksack mit gepolstertem Rückenteil das Gewicht näher an den Körper bringt und somit für mehr Stabilität sorgt. Neben diesen Grundfunktionen gibt es je nach Modell noch eine Reihe weiterer Befestigungsmöglichkeiten und Außentaschen, deren Nutzen stark vom gewünschten Verwendungszweck abhängt.

Einige Kofferrucksäcke lassen sich verschließen und bieten so Sicherheit vor Diebstahl. Alternativ kann man Reißverschlüsse jedoch auch mit kleinen Vorhängeschlössern absperren.

Wo günstigen Rucksack kaufen?

Wir empfehlen einen Marktplatz, auf dem viele Händler um den besten Preis kämpfen, weshalb für sie als Konsumenten die Rucksäcke sehr günstig zu kaufen sind. Jetzt Rucksack kaufen!