Digitale Nomaden Rucksäcke im Vergleich – der Business Rucksack Test

Digitale Nomaden Rucksäcke im Vergleich – der Business Rucksack Test

Wie werde ich Digitaler Nomade? Diese Frage hat sich wohl jeder schon einmal gestellt. Zu groß ist die Versuchung: Reisen und arbeiten – wo immer man will. Ob auf den Philippinen, an karibischen Stränden oder auch im New Yorker Großstadtdschungel – unterwegs seinen Lebensunterhalt verdienen zu können, bedeutet Freiheit, Unabhängigkeit und eine völlig neue Lebensqualität. Doch sobald geklärt ist, wie man ortsunabhängig arbeiten und als Digitaler Nomade Geld verdienen kann, stellt sich die Frage nach dem passenden Business Rucksack. Immerhin sollte man als multilokaler Unternehmer bzw. Arbeiter überspitzt formuliert sein gesamtes Leben immer bei sich führen können.

Anforderung an den Digitale Nomaden Rucksack

Doch was ist der perfekte Digitale Nomaden Rucksack? Dieser hängt wohl immer von den jeweiligen Bedürfnissen ab – für manche zählt beim Backpack v.a. ultraleichtes Gewicht, andere bevorzugen einen Rucksack mit vielen Fächern. Gewisse Grundvoraussetzungen werden wohl an jeden Begleiter für weltweite Abenteuer gestellt: So sollte natürlich jeder Rucksack mit Laptopfach (möglichst gut gepolstert) ausgestattet sein, über ein individuell anpassbares Tragesystem verfügen oder handgepäcktauglich sein. Letzteres spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern bei Billigfluglinien (allen voran im südostasiatischen Raum) oftmals jede Menge Geld. Dabei sollte natürlich das Volumen dennoch nicht zu knapp werden, Hersteller von Business Backpacks müssen einen Kompromiss zwischen ausreichend Platz und Abmessungen finden. In diesem Digitale Nomaden Rucksack Vergleich werden die Stärken und Schwächen der Big Player gegenübergestellt und ein Fazit gezogen.

Digital Nomad 35 Osprey Farpoint 40 Minaal Carry-on 2.0 Bag
Maße: 55x35x20 cm 54x35x37 cm 55x35x20 cm
Gewicht: 1,85 kg (exkl. Hüftgurt) 1,44 kg 1,41 kg
Fassungsvolumen 35 l 40 l  absichtlich nicht angegeben
Material: Cordura/Vecoya 210D Nylon Mini Hex Diamond Cordura
Tragesystem: verstell- und abnehmbarer Hüft- und Brustgurt, gepolstertes Tragesystem – wander- und bergtauglich nicht abnehmbarer, gestanzter Hüft- und Schultergut mit Spacermesh – für Trekking geeignet hartes, wenig bequemes Rückensystem, verstell- und abnehmbarer Brustgurt, keine gepolsterten Träger
Griffe: gepolsterte Griffe oben und seitlich gepolsterte Griffe oben und seitlich schmale, harte Griffe oben und seitlich
Laptopfach: PACK OFFICE System für 3 Laptops (bis 13″, 15,6″ und 17″) und 2 Tablets (bis 7,9″ und 9,7″) (horizontal angepasst, vertikal anpassbar) nicht anpassbares, gepolstertes Laptop- und Tabletfach nicht verschließbares Elektronikfach, DeviceNest™  Laptopfach bis max. 15,6″ (oben und auf einer Seite nicht gepolstert)
Flaschenhalterung: seitlich vorne seitlich
Fächerunterteilung: 18 Fächer, u.a. großes Hauptfach, PACK OFFICE (bestehend aus DIPO-Fach + E-VARI-Box), verstecktes RFID-Fach 6 Fächer 10 Fächer, großer Stauraum, sehr frei und flexibel, zur besseren Organisation sind zusätzliche Packing Cubes nötig
Stabilität: steht von selbst durch steifen Drahtrahmen stabil, aber steht nicht von selbst steht nicht von selbst
RFID-Fach: ja nein nein
Verstaubares Rückensystem: ja ja ja
Atmungsaktives Tragesystem: ja ja nein
Regenhülle inklusive: ja nein ja
Versperrbare Reißverschlüsse: ja ja ja
Reflektierender Print ja ja nein
Preis: € 199,95 € 116,95 $ 299 + Versand + Zollgebühren
Fazit: All-inclusive Rucksack mit vielen Fächern und dem Know-how der DNX-Community – für Business-Trips genau so geeignet wie für schwierige Bergwanderungen Preissieger mit geringem Gewicht und großem Volumen – jedoch kaum Organisationsmöglichkeiten Sehr flexibler und freier Rucksack mit großem Stauraum für Reisende, die tief in die Tasche greifen wollen

Digital Nomad 35:

Beschreibung:
Der Digitale Nomaden Rucksack mit vielen Fächern wurde von outdoorer und der DNX entwickelt. Kaum jemand kennt die Bedürfnisse moderner Nomaden besser als die Gründer der Digital Nomad Experience – Felicia Hargarten und Marcus Meurer – und deren Community.

Vorteile:
Mit dem Know-how der DNX Community ist dieser Rucksack für die Arbeit unterwegs (weltweit!) maßgeschneidert. Das PACK OFFICE besteht aus einer horizontal angepassten und vertikal anpassbaren Fächer-Konstellation für bis zu 3 Laptops und 2 Tablets (+ diverse elektronische Gadgets), ein großes Hauptfach ist für Kleidung gedacht. Ein verstecktes Geheimfach im Rückenbereich ist mit RFID-Schutz versehen und somit ideal zur Aufbewahrung von Reisepass, Kreditkarte und anderen sensiblen Daten geeignet. Er ist nicht nur vegan, sondern besteht in Schwarz aus Cordura und in Grau aus besonders umweltfreundlichem und hochwertigem Vecoya. Besonders angenehm ist auch das mit einem abnehmbaren Hüftgurt versehene Tragesystem, das bessere Belüftung als so mancher Wanderrucksack verspricht.

Nachteile:
Um die Standards als Handgepäck einhalten zu können, bildet das System aus Organisationsmöglichkeiten und Fächern jedoch eine kleine Einbuße beim Volumen und ist etwas schwerer – verglichen zu Backpacks, die auf viele Unterteilungen verzichten. So ist der Digital Nomad 35 ungeeignet für Reisende, die ihr Gepäck einfach in den Rucksack hineinschmeißen. Das hochwertige Material und die komplexe Herstellung bedingen eine Ansiedlung im gehobenen Preissegment – so dauert es eine Weile, bis sich der DNX Rucksack für Gelegenheitsreisende rentiert.

Für wen ist er geeignet?
Von Digitalen Nomaden für Digitale Nomaden lautet das Credo dieses Business Rucksacks. Er bietet einen Trade-off aus leichtem Gewicht und unzähligen Organisationsmöglichkeiten. Das stylische Design wird durch ein durchdachtes Tragesystem abgerundet. So ist der Digital Nomad 35 (erhältlich in Grau und Schwarz) Visitenkarte und treuer Begleiter für Digitale Nomaden und Geschäftsreisende weltweit.

Business Rucksack für Digitale Nomaden

Osprey Farpoint 40:

Beschreibung:
Dem Design nach ist der Farpoint 40 von Osprey vor allem für sportliche Digitale Nomaden gedacht. Vom Flughafen zum nächsten Meeting lässt er sich ebenso am Rücken tragen wie vor der Arbeit auf den Berg. Hierfür spricht neben dem gestanzten Hüft- und Schultergurt vor allem das leichte Gewicht. Wie auch beim Digital Nomad 35 ist das Rückensystem für besseren Transport als Handgepäck im Flugzeug verstaubar.

Vorteile:
Der große Rucksack fällt vor allem durch sein leichtes Gewicht auf. Einen weiteren Vorteil bietet das angenehme Rückensystem inkl. Hüftgurt. Laptop- und Tabletfach sind gepolstert, abgesehen davon bietet der Osprey Farpoint 40 jedoch nur wenige Unterteilungen. Dies ermöglicht Digitalen Nomaden, ihr Gepäck einfach „hineinzuwerfen“. Dank der Einstellmöglichkeiten und des sportlichen Designs ist der Business Rucksack nicht nur für Geschäftsreisen, sondern auch Wanderungen und Trekkingtouren geeignet. Unser Preissieger!

Nachteile:
Doch allgemein wirkt der Osprey Farpoint 40, als wäre er eher als Trekkingrucksack entworfen worden und jeder muss für sich entscheiden, ob das stilvolle, jedoch sportliche Äußere für Meetings geeignet ist. Die geringe Anzahl der Unterteilungen macht den Backpack für organisierte Menschen wohl nicht zur 1. Wahl. Um das maximale Volumen von 40 l zu erreichen, wird der Business Backpack 37 cm tief. So ist man auf die Kulanz vieler Fluggesellschaften angewiesen, wenn man ihn dennoch als Handgepäck transportieren möchte.

Für wen ist er geeignet?
Der günstige Preis, das leichte Gewicht, das sportliche Design und die geringen Unterteilungsmöglichkeiten machen den Osprey zu einem guten Einsteigermodell für digitale Reisende oder für Unternehmer beziehungsweise Angestellte, die einen Business Rucksack nur sporadisch verwenden bzw. ihn gleichzeitig als Wanderrucksack benutzen möchten.

Minaal Carry-on 2.0 Bag:

Beschreibung:
Produktiv und effizient um die Welt zu reisen, sich schneller zu bewegen und weiter zu gehen ist das Motto des Backpacks von Minaal. Er wurde für all jene entworfen, die die Haustür mit einem (Reise-)Ziel im Kopf verlassen.

Vorteile:
Der Minaal Rucksack ist auf Flexibilität ausgerichtet. Der große Stauraum ist frei und flexibel gehalten. Zudem lassen sich für den Rucksack aus hochwertigem Cordura Zusatzpakete erwerben, um ihn beispielsweise mit Packing Cubes, einem Hüftgurt, etc. auszustatten. So kann er ideal an die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Benutzers angepasst werden und man zahlt für keine Features, die man vielleicht ohnehin nicht benötigen würde. Ohne zusätzliche Unterteilungsmöglichkeiten ist der Backpack außerdem sehr leicht.

Nachteile:
Dies führt jedoch direkt zu den Nachteilen des flexiblen Leichtgewichtes: Im stolzen Grundpreis (bei dem Versand und Zollgebühren noch dazukommen) ist noch kaum etwas enthalten, jedes Detail muss zusätzlich gekauft werden (was auch wieder mit höherem Gewicht einhergeht). Das Basis-Tragesystem erwies sich im Praxistest aufgrund der ungepolsterten Träger und des harten Rückensystems leider als unangenehm. Das Laptopfach ist für ein Gerät bis maximal 15″ ausgelegt und oben und auf einer Längsseite nicht gepolstert, das Elektronikfach kann nicht geschlossen werden.

Für wen ist er geeignet?
Einerseits eignet sich der Minaal Rucksack für absolute Minimalisten, die zugunsten von ultraleichtem Gewicht und maximaler Flexibilität auf komfortables Tragesystem, Organisationsmöglichkeiten und hohen Schutz elektronischer Geräte verzichten. Andrerseits ist der Backpack für Luxus-Flashpacker, die tief in die Geldbörsen greifen, um ihn zu individualisieren, geeignet – Flexibilität um jeden Preis.

 

Weitere Rucksäcke für Digitale Nomaden:

NOMATIC® Travel Bag:

Der Travel Bag von NOMATIC® ist als Rucksack und Reisetasche einsetzbar. Mit Abmessungen von 55,9 x 35,6 x 22,9 cm ist er nur bei einigen Fluglinien nicht handgepäcktauglich, das Grundgewicht liegt bei 2 kg. Ähnlich dem Carry-on 2.0 Bag von Minaal ist das erfolgreiche Kickstarter-Projekt in unterschiedlichen Varianten erhältlich, sodass Hüftgurt und zusätzliche Taschen separat erworben werden können. Der NOMATIC® Travel Bag besteht aus wasserabweisendem Tarpaulin und fasst Platz für einen 15,6″ Laptop und ein Tablet. Zudem ist die multifunktionale Reisetasche mit einem RFID-Fach für Reisepass und andere sensible Daten ausgestattet. Durch Erfüllen von TSA-Standards (das Laptopfach liegt flach) muss beim Durchqueren von Sicherheitskontrollen an U.S.-amerikanischen Flughäfen der Laptop nicht entfernt werden. Außerdem ist dieser Reiserucksack mit Trolley kompatibel und kann über deren Griff transportiert werden.

Pacsafe Venturesafe EXP45:

Sicherheit unterwegs garantiert dieser Reiserucksack von Pacsafe. Der unsichtbare eXomesh Schlitzschutz unterstützt das Außenmaterial an gefährdeten Stellen, ein Edelstahlkabel verstärkt die Gurte. Zudem können Trageriemen und Hülle nicht leicht zerschnitten werden. Ein zentrales Roobar-Schloss ermöglicht das Verriegeln aller Reißverschlüsse, der gesamte Rucksack kann dank 3 mm starkem Verschlusskabel an fixe Gegenstände „gekettet“ werden. Dies wird mit Riemenpolsterungen und zusätzlichem Tragegriff abgerundet. Das Laptopfach bietet Platz für ein Notebook bis zu 15,6″. Dieses befindet sich jedoch vorne, was die Gewichtsverteilung leider nicht optimal gestaltet. Zusätzliche Ordnung kann durch Reißverschluss-Taschen und einen Organizer gewährleistet werden. Ein Fach für den Reisepass ist mit RFID-Schutz ausgestattet. Die Maße von 55 x 35 x 22 cm lassen den Pacsafe Venturesafe EXP45 in vielen Fluglinien als Handgepäck deklarieren – diese Abmessungen werden jedoch nicht erreicht, wenn man ihn mit den angegebenen 45 Liter Volumen befüllt.